Bücher aus meiner Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – the good, the bad and the forgotten

There is no such thing as a moral or an immoral book. Books are well written, or badly written. That is all.

(Oscar Wilde, „The Picture of Dorian Gray“)

Nach über zehn Jahren, in denen auf Papier getreulich alle Bücher, die ich Woche für Woche und Jahr für Jahr gelesen habe, festgehalten wurden, soll nun eine Auswahl daraus in diesem Blog erscheinen: also sowohl Gedanken und Einschätzungen zu Büchern, die ich vor drei, fünf oder acht Jahren duchschmökerte, als auch zu denen, die mich aktuell beschäftigen. Ein wahrhaft großes Unterfangen, von dem kein Ende abzusehen ist…

Desweiteren ist es mein Anliegen, auch über Bücher zu schreiben, die heutzutage kaum noch gelesen werden, erst recht nicht von Menschen meines Alters. Meine Leseleidenschaft gehört dem „klassischen“ Roman, vorzugsweise mit vielen Seiten und aus dem 19. Jahrhundert. Was nicht heißt, dass ich nicht auch mal einen Historienschinken, einen Liebesroman oder ein Jugendbuch von heute einschiebe, ganz zu schweigen von Sachbüchern, denn Bildung, ob populärwissenschaftlich oder tiefgründig, ist immer willkommen. Das Hauptkriterium für ein „gutes“ oder „schlechtes“ Buch ist allein eines: Kann es mich fesseln? Und: Ist es wert, auch noch in 100 Jahren gelesen zu werden? Vieles, was wir lesen, ist Durchschnittsware. Auch diese wird hier auftauchen, aber vor allem sollen die Perlen ans Licht geholt werden, Bücher, an die ich gern zurückdenke – oder mich mit Grausen erinnere. Genau darum geht es am Ende: Erinnerungen festzuhalten, an die langen Stunden meines Lebens, die ich dem Lesen gewidmet habe und die mittlerweile wohl schon Jahre ergeben. Wenn ich damit andere anregen, auf lesenswerte Bücher hinweisen oder vor manchen auch warnen kann (obwohl – jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen), dann teile ich meine Leselisten gern.

Zum Aufbau dieses Blogs: Unter „Die ewige Liste“ werde ich nach und nach alle Bücher online stellen, die ich seit ca. 2000 gelesen habe, soweit vermerkt. Aus dieser Liste greife ich dann jeweils eines für die Kategorie „Ein Monat – Ein Buch“ heraus, das mich im angegebenen Zeitraum besonders fesselte, beschäftigt hat bzw. sonstwie bemerkenswert ist. Diese Posts erscheinen chronologisch ungeordnet, werden aber in der Liste verlinkt. „Lieblingsbücher“ und „Einmal und nie wieder“ sind wohl relativ selbsterklärend. Da ich immer auf der Suche nach Empfehlungen für lesenswerte (oder „wichtige“) Romane bin, werde ich diese „Inspirationsquellen“ in einer weiteren, entsprechenden Kategorie aufführen, die jedoch nicht besonders umfangreich werden wird, dem interessierten Leser aber als Empfehlung dienen kann oder schlicht als Erklärung, wie zum Teufel ich auf so manch obskures Werk gestoßen bin. – So lautet der Plan, nun bin ich gespannt, wie lange es braucht, bis ich mit der Archivierung der gelesenen Bücher fertig bin – und es kommen ständig neue hinzu, daher der Titelzusatz „Bücher aus meiner Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ -> „For the present now will later be past„.

Was dieser Blog nicht sein will/kann: Rezensionsseite aktueller Bestseller und Neuerscheinungen; objektive Einschätzungen und Bewertungen abgeben; Personen mit anderer Meinung vor den Kopf stoßen. Kritik und Anregungen sind daher stets willkommen. Denn am Ende gilt immer:

„Wie wenig du gelesen hast, wie wenig du kennst – aber vom Zufall des Gelesenen hängt es ab, was du bist.“

(Elias Canetti)

2 Kommentare zu “Bücher aus meiner Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – the good, the bad and the forgotten

  1. Dein Blog schickt der Himmel. Was du oben schreibst, würde ich jederzeit unterschreiben. Es ist schön zu wissen, dass es noch weitere Perlensucher gibt. Es gibt so viele vergessene Meisterwerke, die es verdient haben, aus ihren Verstecken hervorgeholt zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s