Ein Monat - ein Buch

April 2001: Paul Maar – Lippels Traum

Noch vor den Sams-Büchern las ich „Lippels Traum“, ein fantasievolles Jugendbuch von Paul Maar, das mir damals gut gefallen hat. Darin hat Philipp, genannt Lippel, eine Woche lang jede Nacht den gleichen Traum bzw. eine Fortsetzung des Traums der letzten Nacht. Dies ist die Entschädigung dafür, dass die schreckliche Frau Jakob, die auf Philipp aufpassen soll, während seine Eltern dienstlich unterwegs sind, ihm ein spannendes Buch wegnimmt. Er spinnt sich also seine eigene Geschichte zusammen, die man dann wie ein eigenständiges Buch lesen kann. – Fast, denn nicht nur Lippel selbst kommt in seinem eigenen Traum vor, auch die beiden neuen türkischen Mitschüler, mit denen er sich im Laufe der Woche langsam anfreundet und ihnen die Eingewöhnung in die fremde Umgebung erleichtert. Und da Lippels Traum ohnehin im alten Orient spielt, passen Hamide und Arslan da sehr gut hinein. Frau Jakob ist die böse Schwägerin des Königs, und selbst der streunende Hund Muck wird im echten wie im geträumten Leben Lippels guter Freund.

4014042

Quelle: goodreads.com

Irgendwie sieht Lippel hier ein wenig wie das Sams aus …

Mir sind zwei Stellen aus dem Buch in Erinnerung geblieben, einmal Lippels Ärger über seinen Namen, der sich anders schreibt als spricht, weshalb seine Klassenkameraden am Anfang immer „Pilipp“ lesen. Die andere ist eine Unterhaltung zwischen Lippel und Arslan, in der der türkische Junge seine Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache zum Ausdruck bringt: Wenn es „das Haus“ heißt und die Schule ebenfalls ein Haus ist, warum heißt es dann nicht „das Schule“? Ich finde die Idee gut, wie sich Traum und Wirklichkeit mischen und Lippel durch seine Abenteuer auch am Tag mutiger wird sowie Verständnis für eine fremde Kultur entwickelt. Und natürlich siegt die Macht der Fantasie über solche engstirnigen und albernen Erwachsenen wie Frau Jakob. Ein zeitloses Kinderbuch und mittlerweile schon ein echter Klassiker, dem aber die fast 30 Jahre seit Erscheinen nicht geschadet haben.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s